Education & Teaching

Selektive schulische Integration geistig behinderter Kinder : Variierende Zuweisungsentscheidungen beim Kindergarteneintritt

Nicole Rihs untersucht, wie Zuweisungsentscheidungen variieren, wenn geistig behinderte Kinder beim Kindergarteneintritt integrativer oder separativer Sonderschulung zugewiesen werden. Es zeigen sich Verflechtungen von Merkmalen und Mechanismen. Beteiligt sind nicht nur Aspekte des Kindes, sondern auch der Familie, der Schule und lokaler Gegebenheiten und es treffen Interessen aufeinander, die nicht nur beim Kind liegen. Feldstatistische Erkenntnisse und ein Diskriminanzmodell geben Hinweise auf bedeutende Merkmale zugewiesener geistig behinderter Kinder und sechs Zuweisungsmuster beschreiben Prozesse in einem komplexen Bedingungsgefüge. Die Datenlage basiert auf einer Dokumentenanalyse mit ergänzender mündlichen Befragung bei kantonalen Stellen, einer schriftlichen Befragung zu Zuweisungsfällen bei Heilpädagogischen Früherziehungsdiensten sowie einer Interviewstudie mit Eltern und Akteuren der Schule von zugewiesenen Kindern. 

Kitas interkulturell gedacht

Die Autorin stellt in diesem Buch zum ersten Mal ein Konzept für Kitas vor, welches die wesentlichsten Aspekte der interkulturellen Öffnung mit denen des Situationsansatzes verbindet. Aufbauend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen zu Integrations- und Entwicklungsprozessen von Kindern mit Migrationshintergrund werden Thesen über die Vorteile der interkulturellen Kompetenz von pädagogischen Fachkräften aufgestellt und begründet. Die interkulturelle Kompetenz ist ein wesentlicher Beitrag von Mitgliedern der Mehrheitsgesellschaft und pädagogischen Fachkräften für gelingende Integrationsprozesse und wird in diesem Buch ausführlich auf ihren Nutzen hin analysiert.

Schule spielen: Zur Bearbeitung der Theorie-Praxis-Problematik im Studienseminar

Auf der Basis objektiv-hermeneutischer Analysen von Interaktionsstrukturen fokussiert Jessica Dzengel erstmals die Herausforderungen, die mit der Bearbeitung der Theorie-Praxis-Differenz auf der Ebene der Ausbildungsinteraktion im Studienseminar für SeminarleiterInnen und ReferendarInnen einhergehen. Anhand dreier Fallanalysen wird als zentraler Befund ein besonderer Interaktionstypus vorgestellt – das Schule spielen – der als Charakteristikum für die Ausbildung im Studienseminar zu verstehen ist und auf die besonderen Potenziale und Problemfelder im Professionalisierungsprozess innerhalb der zweiten Phase der Lehrerbildung aufmerksam macht. Damit leistet die Arbeit auch einen Beitrag zu der brisanten Frage der Praxisrelevanz des Lehramtsstudiums insgesamt. 

Wirkungsvolle Lehrerinterventionsformen bei komplexen Modellierungsaufgaben

Peter Stender untersucht, wie Lehrpersonen handeln sollten, um Schülerinnen und Schüler bei der möglichst selbstständigen Bearbeitung einer komplexen Modellierungsfragestellung zu unterstützen, und zugleich sicherzustellen, dass eine sinnvolle Antwort auf das Modellierungsproblem entsteht. Er untersucht diese Fragestellung im Rahmen von dreitägigen Modellierungstagen Mathematik, indem er Videographien mittels qualitativer Inhaltsanalyse auswertet. Dabei identifiziert er wirkungsvolle Lehrerinterventionen und entwickelt auf dieser Grundlage theoriegeleitet weitere Lehrerinterventionen mithilfe heuristischer Strategien.

Erwachsenenbildung in der Einwanderungsgesellschaft : Organisationale Voraussetzungen Interkultureller Offenheit in Einrichtungen der Weiterbildung

Marc Ruhlandt untersucht die organisationalen Voraussetzungen von Volkshochschulen zur Gestaltung migrationsbedingter Vielfalt. Der Autor zeigt, wie sich die Sozialstruktur der Bundesrepublik bereits seit Mitte der 1950er Jahre verändert hat, und rekonstruiert organisationale Gestaltungsmodi auf den migrationsbedingten sozialstrukturellen Wandel in der erwachsenenbildnerischen Praxis. In drei Fallbeispielen beschreibt er Herangehensweisen zur Gestaltung von Zugangsmöglichkeiten und ihre Empirie in Strukturen und Prozessen der Einrichtungen und identifiziert einrichtungsübergreifende Bezugspunkte.

Lernen zu lernen: Lernstrategien wirkungsvoll einsetzen

Wer wirkungsvoll lernen will, findet in diesem Buch die richtige Lernmethode für seinen Lernstoff. Jede Lerntechnik wird so beschrieben, dass man sie direkt anwenden kann. Ihre Wirkungsweise wird auf dem Hintergrund der Gedächtnispsychologie erklärt und ihre Wirksamkeit anhand von wissenschaftlichen Studien bewertet. Hinweise zur erfolgreichen Prüfungsvorbereitung sind ebenso enthalten wie Hilfen zum Umgang mit der Angst vor Misserfolgen und mit Lernblockaden.

The Omnipotent Presence and Power of Teacher-Student Transactional Communication Relationships in the Classroom: The So-Called “Post-Race Era”

Transaction, the interaction, the transfer, the transference (and most definitely what’s left behind) in exchange during interpersonal communications, is the focus in this work. Transaction infers the transfer-exchange of action from one to another, that is, a personal balancing between one to/and another. The use of transaction that is being brought to your attention has to do with the public-private institutional process in schooling and education, and by necessity involves other places in public sphere, where these institutions are situated in neighborhoods that make up communities across this multi-cultured nation.

The ABCs of How We Learn

Teachers want to be more effective, but often they don't know how to improve. The ABCs of How We Learn offers 26 learning techniques and patterns of instruction that are scientifically proven to yield promising results. From "A is for analogy" to "Z is for sleep," it explains the learning mechanic and expected learning outcome.

Pump It Up: Literacy Activities for the Classroom

The book contributes to improving teaching and learning in a few ways: first, it provides in-service teachers with step-by-step, ready-to-use strategies that facilitate their students' comprehension and use of content area reading material; second, it aims to help pre-service teachers learn to implement hands-on lessons for their content area; third, apart from strategies offered to the content area teachers in the mainstream, the book also provides teachers of English language learners with strategies that address the literacy needs of their diverse students.

On Mutant Pedagogies: Seeking Justice and Drawing Change in Teacher Education

This ground-breaking book on pedagogy, research, and philosophy in teacher education expands the imagination of justice-oriented education and arts-based scholarship. Based on a multi-year study of Jones’ use of feminist pedagogies, the book seamlessly moves between classroom practice, theory, and philosophy in a way that will offer something for everyone: those who are looking for new ways of doing teacher education, those who hope to better understand philosophy, and those who seek new ways of doing inquiry and scholarship.

 

1 2 3 4 5 Last